Unternehmen by Casinos Austria

Eigeninitiativen

Literaturpreis Alpha 2016

Preisverleihung am 26. Oktober in Wien - Shortlist wird in Kürze veröffentlicht

Seit 2010 vergeben Casinos Austria in Kooperation mit den Büchereien Wien den Literaturpreis Alpha. Mehrere hundert Romane von teils überragender Qualität wurden seitdem eingereicht. Heuer wird Casinos Austria den Alpha am 27. Oktober 2016 zum siebenten Mal vergeben und dabei die Nachfolgerin bzw. den Nachfolger von Vorjahressiegerin Karin Peschka küren, welche die Auszeichnung für den Roman „Watschenmann“ erhielt. Autorinnen und Autoren oder deren Verlage konnten Belletristikwerke bis 29. April 2016 einreichen.

57 Bücher eingereicht

Alle eingereichten Werke werden derzeit von einer Vorjury unter Vorsitz von Christian Jahl, Leiter der Hauptbücherei Wien, gesichtet. Diese filtert daraus eine aus 9 Werken bestehende Shortlist. Aus dieser dann drei Finalistinnen bzw. Finalisten und schließlich eine neue Preisträgerin bzw. einen neuen Preisträger zu küren, obliegt der Alpha-Fachjury. Deren Vorsitz hat wie schon in den vergangenen beiden Jahren Autor Paulus Hochgatterer. Assistiert wird er von Musiker und Schriftsteller Ernst Molden sowie – als Neuzugang – von „Profil“-Kulturredakteurin Karin Cerny. Ergänzt werden sie von Christian Jahl.

Der Literaturpreis Alpha ist ein reiner Belletristikpreis, der mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Für die Teilnahme an der Ausschreibung müssen die Autorinnen und Autoren die österreichische Staatsbürgerschaft und/oder ihren Wohnsitz in Österreich haben. Auch die Publikation des Werks bei einem österreichischen Verlag berechtigt zur Teilnahme, ebenso wie ein starker thematischer Österreichbezug. Die Autorinnen und Autoren dürfen nicht mehr als drei Arbeiten - inklusive der eingereichten - publiziert haben, das eingereichte Werk muss bis zum Ende der Einreichfrist in deutscher Sprache veröffentlicht worden sein.

Alpha-PreisträgerInnen

  • 2015: Karin Peschka („Watschenmann“)
  • 2014: Eva Menasse („Quasikristalle“)
  • 2013: Marjana Gaponenko („Wer ist Martha?“)
  • 2012: Milena Michiko Flašar („Ich nannte ihn Krawatte“)
  • 2011: Anna-Elisabeth Mayer („Fliegengewicht“)
  • 2010: Thomas Stangl („Was kommt“)

Presseaussendung vom 12.05.2016

Casinos Austria Rising Star Award 2015

Katharina Hörmann gewinnt

Casinos Austria und die Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw) zeichneten am Abend des 26. Novembers 2015 erneut einen aufstrebenden Jungmusiker mit dem Rising Star Award aus. Die Oboen-Virtuosin Katharina Hörmann setzte sich gegen die Klarinettistin Georgina Oakes und die Sopranistin Brigitta Simon durch, die es ebenfalls bis in die Schlussrunde geschafft hatten.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis richtet sich an die Studierenden der mdw und soll Musiktalenten beim Start in eine professionelle Musikkarriere helfen. „An der mdw wird hervorragende Arbeit geleistet, hier sind wir mit einem unserer zahlreichen Beiträge zur musikalischen und kulturellen Nachwuchsförderung am richtigen Platz“, sagt Casinos Austria Vorstandsdirektor Mag. Dietmar Hoscher.

Rising Star PreisträgerInnen

  • 2015: Katharina Hörmann (Oboe)
  • 2014: Emmanuel Tjeknavorian (Geige)
  • 2013: Raffaele Giannotti (Fagott)

Presseaussendung vom 27.11.2015

Casino Grand Prix 2016

Höchstdotierte Springreitserie Österreichs

Der Casino Grand Prix powered by muki ist die bekannteste und höchstdotierte Springreitserie Österreichs und verfolgt vor allem das Ziel, junge Nachwuchstalente im Reitsport zu fördern und auf die internationale Konkurrenz vorzubereiten. 1987 vom Österreichischen Pferdesportverband mit der Unterstützung von Casinos Austria ins Leben gerufen, feiert der Grand Prix 2016 sein 29. Jubiläum. In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten absolvierten mehr als 4.000 Pferde mit ebenso vielen Reitern an die 77.000 Sprünge bei über 140 Turnieren.

Turnierdaten 2016

  • 14.-17.04.2016 Linz-Ebelsberg (Oberösterreich) 1. Vorrunde
  • 19.-22.05.2016 Lamprechtshausen (Salzburg) 2. Vorrunde
  • 02.-05.06.2016 Lassee (Niederösterreich) 3. Vorrunde
  • 06.-10.07.2016 Zeltweg-Farrach (Steiermark) 4. Vorrunde
  • 01.-04.09.2016 Preding (Steiermark) Finale

Cupwertung 2015

1. Josef Schwarz Jun., Oberösterreich, 455 Punkte
2. Dieter Köfler, Kärnten, 410
3. Christian Schranz, Niederösterreich, 365
4. Christoph Obernauer, Tirol, 300
5. Franz Josef Rainer, Kärnten, 260
6. Roland Englbrecht, Oberösterreich, 220
7. Matthias Hartl, Salzburg, 180
8. Thomas Burger, Tirol, 180
9. Rainer Zöger, Steiermark, 170
10. Alfred Greimel, Steiermark, 130

Österreichischer Pferdesportverband

Casinos Austria Music Line

Unterstützung von CD-Projekten

Es liegt nicht immer nur am Geld. Manchmal benötigen gute Ideen vor allem jemanden, der sie begleitet. Im Rahmen der Casinos Austria Music Line werden CD-Projekte unterstützt und im Studio 44 der Österreichischen Lotterien präsentiert. Es handelt sich durchwegs um Sammlungen recht ungewöhnlicher Musik – um Raritäten, die im rein kommerziell orientierten Tonträger-Business wohl nicht so schnell auf einer Laserscheibe gelandet wären.

Unterstützte Projekte in der Vergangenheit waren unter anderem:

  • Sigi Finkel und Mamadou Diabate – Yala–The Journey
  • Fasching’s Kuchlradio – Grobn
  • Hans Theessink – Wishing Well
  • Mojo Blues Band – Walk The Bridge
  • Harri Stojka – Hot Club De Vienne
  • Wir 4 – Noch vuan
  • Norbert Schneider – Entspannt bis auf die Knochen
  • Monti Beton - …so is es und ned anders
  • Raphael Wressnig – Soul Gumbo
  • Susanne Plahl – Colours
  • SolidTube – …searching
  • Manfred Chromy’s Texas Schrammeln – Pass auf!
  • Hermann Posch – Cold River Blues

2015 erhielt Casinos Austria für die Music Line den MAECENAS Anerkennungspreis. Die Auszeichnung wird von dem unabhängigen Wirtschaftskomitee „Initiativen Wirtschaft für Kunst“ in Kooperation mit dem ORF verliehen und prämiert außergewöhnliche Kunstsponsorings.

Foto: Achim Bieniek

Presseaussendung vom 26.11.2015

Casinos Austria Kultur Talk 2015

Österreichische Musikszene lebendig wie lange nicht mehr

In Deutschland begeistern österreichische Rockbands Kritiker und Fans gleichermaßen, als Song-Contest-Siegerland steht Österreich sowieso im Fokus der Pop-Welt. Die heimische Musik erlebt gerade einen Höhenflug. Gleichzeitig berichten Musikschaffende über mühsame, oft vergebliche Arbeit, fehlende Budgets für CD-Produktionen, ungenügende Auftrittsmöglichkeiten und Desinteresse der Massenmedien.

Die Frage „Österreichische Musik. Quo Vadis?“ stellte sich eine hochkarätige Expertenrunde beim 3. Casinos Austria Kultur Talk am 6. Mai 2015 auf der Summerstage in Wien. Es diskutierten ORF-Radiodirektor Karl Amon, die MusikerInnen Birgit Denk, Thomas Andreas Beck und „Minisex“-Frontmann Rudi Nemeczek, Musikverleger Walter Gröbchen, der Projektleiter des Donauinselfests Thomas Waldner sowie Casinos Austria Vorstand und Musikjournalist Dietmar Hoscher.

Foto: Mike Ranz

Presseaussendung vom 07.05.2015

Casino on Tour

Entertainment für den guten Zweck

Casinos Austria offeriert nicht nur in den zwölf österreichischen Casinos Unterhaltung auf höchstem Niveau. Mit „Casino on Tour“ bietet das Unternehmen eine mobile Sondervariante, die eine charmante und unterhaltsame Bereicherung für jede Veranstaltung darstellt. Bei Roulette, Poker oder Black Jack können durch den richtigen Einsatz der wertfreien Jetons attraktive Sachpreise gewonnen werden (z.B. Give-aways und Sachpreise aus der Casino Collection wie Schokojetons, Fächer, Spielkarten, Pokerkoffer oder Dinner & Casino Gutscheine).

Nicht selten wird der Erhalt der Spieljetons mit der Leistung einer freiwilligen Spende verknüpft. Und hier haben sich die Teilnehmer auf den diversen Bällen und Events im Vorjahr wieder sehr großzügig gezeigt. Insgesamt 256-mal waren die Croupiers und Croupièren von Casinos Austria im Einsatz und durften dabei für die jeweiligen Hilfs- und Charity-Projekte nicht weniger als 110.000 Euro an Spenden einsammeln.

Kontakt