Eventsby Casino Innsbruck

Tour de Farce - Theater im Casino Premiere

15. SEPTEMBER 19.30 Uhr Innsbruck
Tour de Force Theater im Casino

Premiere Tour de Farce - ein turbulenter Komödienspaß mit fliegendem Rollenwechsel im Casino Innsbruck

Ticket ab € 21,-* inklusive

  • prickelnden Empfang
  • das Theater
  • Begrüßungsjetons im Wert von 10 Euro und
  • kostenfreies Parken in der Casinogarage

Prickelnder Empfang: ab 18.30 Uhr | Einlass: 19:15 Uhr | Beginn: 19.30 Uhr

*Im Vorverkauf bei allen Ö-Ticket Verkaufsstellen und auf www.oeticket.com.

Reservierung Abendkasse € 23,- (mit Glücks Card € 21,–)  unter 0512-587040-214, oder online.

Reservieren

Tour de Farce - Premiere

Der turbulente Komödienspaß rast in atemberaubendem Tempo und fliegendem Rollenwechsel von einem zum nächsten absurden Höhepunkt. Das Besondere: alle Frauen werden von der Schauspielerin Eva Maria Piringer und alle Männer vom Schauspieler Dirk Diekmann gespielt.

Fünf Männer und fünf Frauen durchleben in neunzig Minuten in einem Hotelzimmer die Höhen und Tiefen des Lebens mit allem, was Karriere und Zweierbeziehungen so am Laufen hält. Das Spiel beginnt mit dem Schriftsteller Herb, der gerade seinen Ratgeber „Ehe währt für immer“ der Presse vorstellt und seiner cholerischen Frau Rebecca, die sich nach ihrer Jugendliebe verzehrt. Wenig später tritt sie in der Gestalt eines versoffenen Politikers auf. Dieser wiederum, im falschen Zimmer gelandet, wollte gerade ein blondes Luder vernaschen. Dumm nur, dass der Wandschrank besetzt ist: da versteckt sich nämlich die Klatschreporterin, bedrängt vom Kameraassistenten, der einmal mit Ingmar Bergmann zusammengearbeitet hat. Dazwischen mischen noch andere mit, wie der neurotische Page und ein diebisches Zimmermädchen.

Zehn Personen, zwei Zimmer, köstliche Unterhaltung.

Regie: Bernhard Moritz
Eine Produktion von Theater im Container für das Casino Innsbruck

Premiere am 15. September 2017, 19.30 Uhr

weitere Termine: 27. September 2017
11., 13. und 18. Oktober 2017

 

TOUR DE FARCE
von Philip LaZebnik und Kingsley Day
Deutsch von Daniel Call
Aufführungsrechte: Gallissas Theaterverlag und Mediaagentur GmbH

 

Fotos: © innfoto

Öticket
Eva Maria Piringer

Eva Maria Piringer

Schauspielerin

Eva-Maria Piringer wurde 1984 in Siebenbürgen/Rumänien geboren. 1990 folgte die Auswanderung mit der Familie. Nach dem Abitur absolvierte sie das Rhythmikstudium an der Musikhochschule Trossingen sowie die Schauspielausbildung an der Mainzer Schauspielschule. Seit 2012 war sie als Gast oder in Festanstellung an verschiedenen Theatern in Deutschland engagiert, u.a. am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg, bei den Nibelungenfestspielen Worms unter der Regie Dieter Wedels, am Zimmertheater Rottweil, Citytheater Basel, an der Förnbacher Theatercompany und am Münchner Theater für Kinder.

Als freiberuflich Schaffende begann ihr Weg durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseuren Benito Gutmacher und dem 1. Solo namens "Frauen", das am Citytheater Freiburg 2012 Premiere feierte. Im März 2016 brachte sie ihr zweites Solo "Ungehaltene Reden Ungehaltener Frauen" von Brückner in Eigenregie im Münchner Einstein Kultur heraus, womit sie aktuell tourt. Außerdem hat sie 2016 und 2017 für das Münchner Heldentheater und für die Münchner Zeitgeist Drama Group inszeniert.

Im September eröffnet sie unter der Regie von Bernhard Moritz mit Dirk Diekmann als Spielpartner die Spielzeit mit dem Stück „Tour de Farce“. 

 

Dirk Diekmann

Dirk Diekmann

Schauspieler

Der gebürtige Hannoveraner Dirk Diekmann war bereits in den achtziger Jahren als junger Charakterspieler am Schlosstheater Celle engagiert. Zu seinen wesentlichen Rollen gehörten seinerzeit Peer Gynt oder Edgar in König Lear. Es folgten Engagements an die Ensembles des Bremer Theaters, an das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das Deutsche Nationaltheater Weimar zu Generalintendant Günther Beelitz mit dem er an das Heidelberger Theater wechselte. Als Gast war Diekmann u.a. am Bundestheater Bonn, am Theater Klagenfurt oder am Staatstheater Schwerin zu sehen.

Zu den prägenden Rollen aus über 250 verkörperten Bühnenfiguren gehören für ihn die Charaktere Schnitzlers hier vor allem Prof Bernhardi, Galilei Galileo in Brechts gleichnamigen Drama, Hamlet, Salieri in Shaffers Amadeus, Sosias in Kleists Amphitryon oder Leonce in Leonce und Lena. Für die Rolle des Faust, den er 150 Mal spielte, wurde er zum Schauspieler des Jahres nominiert.

Dirk Diekmann war zu dem am Vorarlberger Landestheater als Chefdramaturg und späterhin als stellvertretender Generalintendant am Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert. Hier spielte er jüngst mit großem Erfolg den Registrator in Max Frischs Biografie. Ein Spiel. Diekmann ist zudem seit über 25 Jahren als Regisseur erfolgreich. Seine Inszenierung von Hübners Gretchen 89 ff wurde u.a. an das Stanislawski Theater nach Moskau und an das Akademietheater Irkutsk in Sibirien eingeladen.

Bernhard Moritz

Bernhard Moritz

Regisseur

ist Gründer des "Theaters im Container" in Telfs, das sich vom modernen Laientheater zu einem Profitheater mit Tiroler Erstaufführungen einen Namen gemacht hat.

Bernhard Moritz hat in den vergangenen zehn Jahren 10 Erstaufführungen inszeniert. In Kooperation mit dem Casino Innsbruck fand im Herbst 2016 die Komödie "Zartbitter" als österr. Erstaufführung im Casino Innsbruck statt.

Zuletzt inszenierte er die erotische Beziehungskomödie "Frühherbst für Anfänger" im Kellertheater in Innsbruck.

Im Rahmen seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Paar- und Sexualtherapeut, arbeitet Bernhard Moritz auch als Fachberater für Rollenentwicklung und Drehbuchgestaltung für TV-Produktionen:
„Wellness für Paare“ ARD 2016 mit Devid Striesow, Anke Engelke, Martin Brambach, "Altersglühn" ARD 2014 mit Mario Adorf, Senta Berger und mehrere Hörspielproduktion „Seitenspringer“ im NDR sowie Kurzhörspiele für den ORF Tirol „Licht ins Dunkel“.

Casino Innsbruck Events

Adresse 6020 Innsbruck,
Salurner Straße 15