Login

Der „Fünfer“, aus dem 210.000 Euro wurden: Fort Knox Gewinn im Casino Velden

Ein Kärntner wollte sich am Donnerstag im Casino einen vierstelligen Lotto Gewinn auszahlen lassen. Daraus wurde eine noch weit größere Gewinnerstory.

Geschichten von Glücksspielgewinnen hören sich manchmal zu paradox an, um glaubwürdig zu erscheinen. Genau eine solche Story, die eher nach einem Filmstoff als nach der Realität klingt, ist einem Mittelkärntner am heutigen Donnerstag zu Mittag im Casino Velden passiert.

Einen Fünfer im Lotto zu machen ist an sich schon eine schöne und nicht alltägliche Sache. Die etwas mehr als 1.000 Euro, die die fünf Richtigen auf der Lotto Quittung wert waren, wollte sich der Mann in der Auszahlungsstelle im Casino Velden abholen. Es war erst sein zweiter Besuch im Casino am Wörthersee und offenbar stand ihm der Sinn nach einem kleinen Nachschlag in Sachen Glück. So setzte sich der Kärntner an den Fort Knox Automaten und traute kurz darauf seinen Augen nicht: er hatte an Österreichs höchstdotiertem Automatenjackpot genau 210.622,73 Euro gewonnen.

Der Mann reagierte wie die allermeisten in einer solchen Situation: zuerst fassungslos, dann überglücklich. Er erklärte, damit seine Tochter bei ihrer Ausbildung unterstützen zu wollen. Und überraschte dann noch mit einem bemerkenswerten Detail: Vor 30 Jahren arbeitete er auf einer Baustelle im Casino.

Der heutige Fort Knox Gewinn ist bereits der dritte innerhalb von weniger als zwei Monaten. Zuletzt war ein Besucherpaar am 23. April im Casino Bregenz erfolgreich. Die insgesamt 90 Fort Knox Automaten in den zwölf Casinos sind österreichweit miteinander verbunden und werden nach jedem Jackpot-Gewinn wieder mit 200.000 Euro befüllt. Kein anderer Fort Knox Automat weltweit bietet diese hohe Gewinnsumme. Der Minimaleinsatz beträgt lediglich 75 Cent.