Login

Management

Lernen Sie unsere Vorstandsdirektoren kennen und lesen Sie die beruflichen Entwicklungen nach.

Vorstandsmitglied Erwin van Lambaart

Generaldirektor Erwin van Lambaart

Erwin van Lambaart wurde am 22. Juni 1963 in Rotterdam geboren. Seine berufliche Laufbahn startete der gebürtige Niederländer 1985 und war bis 1995 in verschiedenen Positionen, unter anderem als General Manager und Deputy General Manager, tätig. Von 1995 bis 1998 arbeitete er als Directeur Délègue Economy Hotels Holland & Sales and Marketing Manager Benelux und sammelte in diesem Zeitraum auch signifikante Erfahrungen in der Hotelbranche bei Accor Hotels. Seine nächste Station führte ihn von 1998 bis 2011 als Geschäftsführer zu den Joop van den Ende Theaterproducties/Stage Entertainment Netherlands. Im Anschluss daran fungierte Erwin van Lambaart von 2006 bis 2012 bei der Stage Entertainment International als Mitglied der Geschäftsführung & Chief Content Officer.

Im Jahr 2012 erfolgte der Wechsel zum niederländischen Medien- und Unterhaltungsunternehmen Niehe Media BV, wo Erwin van Lambaart bis 2014 als Geschäftsführer tätig war. Auf diese Tätigkeit folgend, leitete er von 2014 bis 2016 als Geschäftsführer die Sail Event Partners CV und ACE Concepts & Events BV. Im Jahr 2016 übernahm er den Vorstandsvorsitz der Holland Casinos NV, wo er sich als ausgewiesener Casino- und Glücksspielexperte etablierte.

Mit 14. März 2022 wechselte Erwin van Lambaart nach Österreich und nahm seine Tätigkeit als Vorstandsdirektor der Casinos Austria AG und der Österreichische Lotterien GmbH auf.

Seit 01. April 2022 fungiert Erwin van Lambaart als Generaldirektor der Casinos Austria AG und Vorstandsvorsitzender der Österreichische Lotterien GmbH.

Erwin van Lambaart ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Casinos Austria Vorstand Martin Skopek

Vorstandsdirektor Martin Škopek

Seit 1. Mai 2019 ist Martin Škopek Vorstandsdirektor der Casinos Austria AG und der Österreichischen Lotterien GmbH.

Seit seinen beruflichen Anfängen in den 1990er-Jahren in Tschechien spezialisierte sich Martin Škopek erfolgreich auf das Endkundengeschäft von Banken. Bereits im Jahr 1999 wurde er in den Vorstand der tschechischen Erste-Bank-Tochter Česká Spořitelna berufen. 2010 wechselte Martin Škopek für eineinhalb Jahre in die Hauptverwaltung am Sitz des Konzerns in Wien und war für das gesamte Kundengeschäft der Erste Bank in sieben Ländern, darunter Österreich, zuständig. Es folgten zwei Jahre bei der rumänischen Banca Comercială Română in Bukarest, wo er ebenfalls das Privatkundengeschäft der Bank verantwortete.

2014 wechselte Škopek zum tschechischen Mischkonzern KKCG. 2018 übernahm KKCG auch die restlichen Anteile an der Sazka Group und ist seitdem Alleineigentümer. Die Sazka Group ist wiederum Teileigentümerin der Casinos Austria AG.

Management der Casinos

Hier finden Sie Informationen zu den Direktoren aller 12 Casinos in Österreich.