Login
Zurück

CASINOS AUSTRIA INTERNATIONAL ERFOLGREICH IM BEWERBUNGSVERFAHREN FÜR CASINO RESORT IN JAPAN

Bei aufwendigem Auswahlverfahren der Präfektur Nagasaki punktet die CAI mit Erfahrung, Professionalität, Verantwortung und Sicherheit.

Mit heutigem Tag ist eine große Hürde in einem äußerst aufwendigen Auswahlverfahren geschafft: Casinos Austria International (CAI) wurde von der Präfektur Nagasaki (Japan) als Partner („preferred candidate“) für die Entwicklung und den Betrieb eines Integrated Casino Resort ausgewählt. Die CAI war auf der Shortlist der Präfektur Nagasaki und konnte sich jetzt gegen namhafte Casinobetreiber wie die französische „Partouche Gruppe“ oder den amerikanischen Betreiber „Mohegan Sun“ durchsetzen.

Der komplexe Vergabeprozess von drei Casinolizenzen in Japan sieht vor, dass sich einzelne Präfekturen mit von ihnen davor ausgewählten Casinobetreibern um eine der drei Lizenzen im kommenden Jahr bewerben können.

Casinos Austria International ist seit heute Partner der Präfektur Nagasaki, eine der vier Präfekturen (neben Osaka, Wakayama und Yokohama), die sich voraussichtlich 2022 um eine der drei zu vergebenden Casinolizenzen bewerben wird.

Das Casinoprojekt soll neben dem bereits existierenden Themenpark „Huis Ten Bosch“ entwickelt werden. Auf rund 9.000 m2 Spielfläche sollen rund 2.200 Spielautomaten und 220 Spieltische betrieben und ein Glücksspielerlebnis auf höchstem internationalem Niveau geboten werden. Gemeinsam mit namhaften internationalen und japanischen Partnern ist ein Integrated Casino Resort mit acht Hotels sowie Konferenz- und Ausstellungszentren und Entertainmentkomplexen geplant.

Casinos Austria Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner ist sehr erfreut über diese positive Entwicklung: „Mit diesem erreichten Meilenstein beim Vergabeprozess in Japan hat Casinos Austria International einmal mehr gezeigt, welch hervorragenden Ruf das Unternehmen im Ausland genießt. Nach den Jahren der Restrukturierung ist die CAI wieder voll auf Kurs und überzeugt mit Know-how und Expertise bei der Entwicklung und dem Betrieb von solch komplexen Projekten. Ich wünsche Casinos Austria International unter der Geschäftsführung von Christoph Zurucker-Burda alles Gute und dass man gemeinsam mit der Präfektur Nagasaki im nächsten Jahr eine der drei Lizenzen zugesprochen bekommt.“

Casinos Austria International

Seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ist die 100-Prozent-Tochter der Casinos Austria AG zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Casinobranche geworden. Mit einem einzigartigen Portfolio im Casino-Management und -Development hat die Casinos Austria International mehr internationale Casinoprojekte realisiert als jeder andere Betreiber weltweit. Die wesentlichsten Märkte liegen im Gebiet der Europäischen Union, in der Schweiz und in Australien.

Tradition, Innovation, Integrität, Verantwortung für die Gesellschaft, Sicherheit und hohe Service-Kompetenz sind die Eckpfeiler des guten Rufs von Casinos Austria International. Zu den geschäftlichen Aktivitäten der CAI-Gruppe zählen der Betrieb von eigenen Casinos, die Betriebsführung von Casinos im Rahmen von Managementverträgen und die Finanzbeteiligung an Casinogesellschaften. Die optimale Abstimmung des Produkts auf den jeweiligen lokalen Markt steht dabei immer im Vordergrund.

Casinos Austria International betreibt aktuell 25 Operations in neun Ländern.

Projektbild Nagasaki Casino Resort Casinos Austria International Japan