Warenkorb 0

Preisschnapsen

Doppeldeutsche Spielkarten

Preisschnapsen im Casino Graz

Wenn im Casino Graz das große Preisschnapsen steigt, geht es auch stets um jede Menge Geld und wunderschöne Sachpreise.

Spielmodus: K.O. System
Nenngeld: € 70,- (Preisgeld 5.000,-) bzw. 100,- (Preisgeld 10.000,-) für fünf Leben
Akkreditierung erfolgt ab 15 Uhr
Turnierstart ist pünktlich um 16 Uhr

Wir wünschen viel Glück und „66“!
ACHTUNG: Tel. Anmeldung erforderlich!

Für alle Interessierten veranstalten wir regelmäßig Preisschnapsturniere. Dabei ist eine fantastische Umgebung sowie ein exklusives Ambiente bei unseren rauchfreien Turnieren garantiert.
Unser motiviertes und bestens geschultes Team garantiert eine professionelle Organisation und Abwicklung des Turniers.
Wir würden uns freuen, Sie bei unseren Turnieren begrüßen zu dürfen.

Haufen Doppeltdeutsche Spielkarten

Preisschnapsen Preispool gesamt 10.000,-

02.03.2019, 15.00 Uhr

Spielmodus K.O. System

Nenngeld 70,- Euro für 5 "Leben"

Preispool gesamt 5.000,-

1. Platz: 2.000,- Euro
2. Platz: 1.000,- Euro
3. Platz: 500,- Euro
4. Platz: 250,- Euro
5. - 8. Platz: 70,- Euro
9. - 32. Platz: Warenpreise

Akkreditierung ab 15.00 Uhr, Turnierstart um 16.00 Uhr

Doppeldeutsche Spielkarten

Casino Graz Megaschnapsen

09.03.2019, 15.00 Uhr

Nenngeld 500,- Euro für 3 "Leben"

  • Das Nenngeld wird zu 100% ausgeschüttet
  • Der Sieger erhält 50% vom Gesamtpreispool

Akkreditierung: 15 Uhr
Spielbeginn: 16 Uhr
Spielmodus: K.O. System

Inklusive Steirischem Schmankerl-Buffet

Super Zusatzchance für alle Teilnehmer:

Unter allen Teilnehmern verlosen wir € 1.000,- und 4 exklusive VIP Dinner für 2 Personen im Cuisino - das Restaurant im Casino Graz.

Spielregeln:

  • Jeder Teilnehmer hat fünf Leben und es wird im KO-System gespielt.
  • Jeder Teilnehmer kann nur einen Preis gewinnen.
  • Es wird wahlweise mit französischen oder doppeldeutschen Karten gespielt. Es sind auch geteilte Karten vorhanden.
  • Es wird "weich" geschnapst, der erste Stich ist auf Verlangen des Gegners immer zu zeigen, auch wenn dieser nicht im Stich ist.
  • 40er und 20er müssen aufgeschlagen werden, sofern der Ansager zumindest einen Stich hat.
  • "Schneiden" bzw. "Zupfen" und mehrmaliges Abheben ist erlaubt (max. drei Mal), ebenso Nachmischen.
  • Zudrehen bzw. austauschen ist bis zur letzten Karte erlaubt.
  • Die Entscheidungen des Schiedsgerichtes sind bindend.

Andreas Hammer